• Buch: Enzyklopädie der Wildobst- und seltenen Obstarten. Helmut Pirc

    Screen Shot 2015-11-09 at 21.17.30

    Ich muss eines gestehen: Ich bin Sammler. Nicht im Sinne der Ernte, dass ich Früchte, Nüsse und Grünes sammeln gehe. Seltsamerweise fällt mir das Planen, Gestalten, Pflanzen deutlich leichter als das spätere Ernten. Nein, ich bin Sammler was Pflanzen angeht, interessiert an allem was wächst und (uns) Nahrung bietet. Heimische Pflanzen, gezüchtete Pflanzen, über-regionale Pflanzen, Pflanzen aus anderen Teilen der Welt. Ich bin da nicht Kontakt-scheu, und bin auch kein grosser Anhänger der Neophyten-Diskussion (wobei es da echt ernstzunehmende Spezies gibt, keine Frage). Letztens bin ich dann, bei der Recherche nach „Welche Beeren- und Nusspflanzen kann ich denn noch pflanzen?“ über ein Buch gestolpert, welches dem Öffnen einer kleinen Schatztruhe gleicht. Helmut Pirc’s „Enzyklopädie der Wildobst- und seltenen Obstarten“ ist eine reichlich überquellende Sammlung an bekannten und unbekannten essbaren Wildsträuchern und -bäumen, detailliert beschrieben, mit Erklärungen zu den verschiedenen existierenden Sorten, Bedürfnissen an Böden und Klima, Verwendung, usw. Den Titel Enzyklopädie hat das Werk wirklich verdient. Mehr als 200 Sorten (kommt mir eher vor wie 1000), reich bebildert. Super!

    Posted on Januar 3, 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.