• Buch: Warum wir sesshaft wurden und uns seither bekriegen, wenn wir nicht gerade an tödlichen Krankheiten sterben. Brenna Hassett

    Das Thema fasziniert mich ja: Warum sind wir Bauern geworden, und welche Veränderungen haben sich gesellschaftlich damit vollzogen? Veränderungen, die uns heute noch prägen! Ich habe schon einige Bücher zum Thema gelesen, die mich weiterhin bei meinen Aussagen bestätigen, die ich z.B. hier im Vortrag aufzeige. Das Buch „Warum wir sesshaft wurden und uns seither bekriegen, wenn wir nicht gerade an tödlichen Krankheiten sterben“ (Amazon, Buch7) von Brenna Hassett zeigt in die gleiche Richtung: Letzten Endes haben uns die Veränderungen, die mit der Landwirtschaft einher gingen, viel Ungemach gebracht. Ein kürzeres Leben, mehr Krankheiten und Epidemien, mehr Kriege mit mehr Toten, mehr Hierarchie, Eliten, Unterdrückung und Sklaverei. Ingesamt wohl keine so gute Entscheidung gewesen, würde man im Nachhinein wohl konstatieren müssen. Das Buch schildert animiert, mit vielen Details und basierend auf einer großen Zahl wissenschaftlicher Untersuchungen, die Veränderungen und zieht viele Vergleiche zu heutigen oder anderen Situationen. Letzteres kommt so manches Mal etwas langatmig daher, und hätte in meinen Augen gekürzt werden können. Aber wer sich mit der Geschichte auch der letzten Jahrhunderte, der Epidemien und untersuchten Einzelfällen von vor 10.000 oder auch vor 250 Jahren beschäftigen will, der findet hier reichlich Stoff.

    PS: Das Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten.

    Posted on Oktober 18, 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.