• Die essbaren Früchte der Ölweide

    Oelweide

    Vier Jahre lang drauf gewartet, die Früchte der Ölweide (hier handelt es sich glaube ich um die Korallen-Ölweidem, Elaeagnus umbellata) probieren zu können. In der Permakultur eine durchaus angepriesene Pflanze, weil sie nicht nur als »Dienstleister« über Knöllchenbakterien an ihren Wurzeln Stickstoff in den Boden bringt, sondern eben auch (Stichwort Multifunktionalität) weil sie essbare Früchte hat. Und die sind durchaus schmackhaft. Haben was von roter Johannisbeere, nicht ganz so sauer, fruchtiger. Lecker. Das nicht ganz so gute Frühjahr hat evtl. die Bildung von mehr Blüten/Früchten verhindert. Mal schauen.

    Posted on Oktober 9, 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.