• Ernte aus dem Waldgarten

    Eine schöne Frühjahrssaison! Seit knapp zwei Monaten bin ich ungefähr zwei Mal die Woche am ernten. Meist für den gemischten Salat, für unseren Buffet-Tisch der Lebensgemeinschaft. Voriger Woche dann aber auch in größeren Mengen für Pesto, und die Woche davor für die (Wild)Gemüse-Lasagne. Knapp neun Kilo sind da zusammen gekommen, in einer halben Stunde geerntet… Das finde ich ein ziemlich gutes Input-Output Verhältnis.

    Mit dabei: Winterheckenzwiebel, Wiesen-Knöterich, Gemüseampfer, Süssdolde, Taubnessel, Gundelrebe, Französischer Ampfer, Teefenchel, Barbarakresse, Beinwell, Staudenkresse, Kaukasischer Rankespinat, Schnittlauch, Brennessel (nicht für den Salat), Löwenzahn-Blüten, …

    Jetzt hängt’s von der Wetterentwicklung ab, wie es weiter geht. Nach sechs Wochen Trockenheit wachsen die geschnittenen Pflanzen nun nicht mehr nach. Der Regen der letzten Tage plus das gute Wetter in den nächsten wird hoffentlich die Pflänzchen wieder dazu bewegen, neu auszutreiben.

    Posted on Mai 23, 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.