• Projekt: Permakulturelle Umgestaltung eines Hausgartens

    Als kleines Abschlussprojekt für den Zertifikationskurs habe ich eine Skizze unseres Gartens gemacht. Wäre interessanter gewesen ein „vorher – nachher“ zu erstellen, damit klar wird wie sich der Garten innerhalb kurzer Zeit verändert hat. Im Grunde waren die Säume des Gartens komplett mit Ziersträuchern bepflanzt – zwar schön anzusehen wenn sie (kurze Zeit) blühten, aber nicht essbar und auch nur teilweise nützlich für die hiesigen Lebewesen. Nach und nach verschwanden die Sträucher, und am Anfang entwickelten sich v.a. einige kleine Beetflächen. Dann habe ich bewusst versucht die vertikale Dimension auszunutzen, indem ich z.B. unter dem Pflaumenbaum den relativ schlechten Boden verbesserte (durch PK-Beet-Entstehen mit Karton), dort vorne Erdbeeren (mit Knoblauch) pflanzte, nach hinten hin dann Johannis- und Stachelbeeren, daneben noch eine Clematis die am Plfaumenbaum hochranken kann. Heidelbeeren wurden gepflanzt indem die Erde ausgehoben und durch saure Heideflächen-Erde, in zwei Plastikbottichen, ersetzt wurde. Drei verschiedene Heidelbeeren, plus noch eine wilde, die zu verschiedenen Zeiten blühen und Früchte bilden. Dazu noch Sauerklee aus dem Wald, der gut angegangen ist. Usw…

    Posted on November 12, 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.