bäume

Buch: Understanding Roots: Discover How to Make Your Garden Flourish

Screen Shot 2016-09-17 at 12.15.34Uns ist es ja leider gegeben, nur einen Teil der Welt zu sehen, zu hören, zu riechen. Das ist uns klar, wenn wir von Tieren lernen, die mit ultraviolettem oder infrarotem Licht was sehen können; oder von solchen, die Gerüche die quasi in homöopathischer Dosis vorüber ziehen, wahrnehmen können. Aber leider bleiben uns auch Dinge verborgen, die eigentlich offensichtlich sind: Nämlich so etwa die Hälfte der Pflanzen, mit denen wir andauernd zu tun haben, und um die wir uns kümmern, damit sie gut wachsen und uns (er)nähren können. Wie sieht denn das unterirdische Leben einer Pflanze aus? Wer weiss das schon? Ich beobachte mir Interesse und Ehrfurcht umgefallene Bäume und deren Wurzelwerk. Und hier oder dort mal die feinen Wurzeln, die sich im Mulch ausbreiten, vom Kohl der sich dort so wohl fühlt. Also, neben dem „geheimen Seelenleben“ der Pflanzen, gibt es auch noch das geheime Wurzelleben derselben. Und um dieses zu entdecken, zu verstehen, und zu staunen gibt es Bücher wie das von Robert Kourik, „Understanding roots„. Beeindruckende Zeichnungen von Wurzeln von kleinen und grossen Pflanzen. Die allgemeine, weit verbreitete These, dass Wurzeln von Bäumen so gross sind wie die Grösse der Krone, lässt sich mit den Bildern des Buches sehr schnell widerlegen.

Zum Beispiel dieser hier – mit einem Wurzelwerk deutlich breiter als der Baum. Und viel flacher, als man gemeinhin denken würde:
tree-roots

Oder dieser hier: Das Wurzelwerk ist mindestens doppelt so breit, wie der Baum hoch ist. Mit dem Kronendurchmesser ist der Durchmesser des Wurzelraumes nicht vergleichbar:
pinus-cembra-root-system-090815-008

Beeindruckend auch der Löwenzahn. Dass der tief wurzelt ist ja bekannt. Aber doch atemberaubend, wenn man den Vergleich „oberhalb“ und „unterhalb“ tätigt (12″ = 30cm):
IMG_5006

Das Buch wimmelt gerade so von Zeichnungen des Wurzelraumes von Bäumen, Sträuchern und kleinere Pflanzen. Und es gibt auch gute Einblicke in andere Aspekte des Bodens: Wasser, Nährstoffe, Mykorrhiza. Echt lohnenswert.

Was bleibt als Essenz? Die Wurzelmasse aller Pflanzen tummelt sich in den obersten 20cm. (Obst)Bäume breiten ihr Wurzelwerk weit aus. Wie eng kann man dann sinnvollerweise Bäume und Büsche pflanzen, ohne Druck oder Konkurrenz entstehen zu lassen?

Posted by Stefan in Bücher, Garten, Landwirtschaft, Natur, Tiere, 0 comments

Präsentation: How trees talk to each other

Screen Shot 2016-07-30 at 11.00.28wtmk

Super spannendes Thema: Wie kommunizieren die Bäume? Ein Bereich der Wissenschaft und des Verständnisses welches langsam immer neue Erkenntnisse zu Tage bringt. Mutterbäume die ihre eigenen Kinder mitversorgen; Pflanzen die einander stützen, zum Besseren von beiden; Pflanzen, die fühlen, riechen wer neben ihnen steht; die Warnungen über die Luft und die Wurzeln weiter geben zu ihren Nachbarn… Und: Was lernen wir aus diesen Erkenntnissen für die Forstwirtschaft? Spannende Präsentation von einer Frau, die begeistert seit 30 Jahren zu diesem Thema forscht.

Posted by Stefan in Natur, Präsentation, Wirtschaft, 0 comments

Agroforstkampagne – Bäume auf den Acker

Fig.1c.noyers-copie

In Zeiten von Klimawandel, Wüstenbildung und hohem Artensterben brauchen wir ein neues Verständnis von Landwirtschaft. Ob konventionell oder ökologisch. Bäume und Sträucher spielen dabei eine zentrale Rolle. Agroforstwirtschaft bedeutet, Bäume und Sträucher mit Ackerbau und Weideland zu kombinieren.Dies führt ökologisch und ökonomisch zu vorteilhaften Wechselwirkungen und stärkt den Klimaschutz.
Die Agroforstkampagne (u.a. angestossen und geleitet von Permakultur-Designern) will über Agroforstwirtschaft informieren, bei Planung, Anlage und Pflege von Agroforstsystemen beraten und die Vorteile und Notwendigkeit von Agroforstsystemen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft aufzeigen. Wir bauen Brücken zwischen Wissenschaftlern, Landwirten, Landbesitzern, Investoren, Politikern und Verbänden, damit Agroforstsysteme in Deutschland und Europa in großem Umfang schnellstmöglich etabliert werden.

Vision: 50% aller Landwirte Europas nutzen im Jahre 2025 Methoden der Agroforstwirtschaft.

Posted by Stefan in Klimaveränderung, Landwirtschaft, Natur, 0 comments

Präsentation: Everything You Know About Composting is Wrong

Screen Shot 2015-12-11 at 09.38.24wtmk

Manchmal beneide ich Menschen die einen Garten in der Stadt haben. Warum? Weil es dort so viele ungenutzte Ressourcen gibt, auf die man zugreifen kann. Astmaterial, zum Häckseln, zum Beispiel. Oder, noch besser und einfacher: Laub. Schliesslich fängt doch kaum ein Gartenbesitzer was mit dem Laub an – meist wird’s eher als Problem anstatt als wertvolle Ressource betrachtet. Dabei könnte man mit diesem Material einen grandiosen Kompost machen. Das sieht Mike McGrath hier in seinem Vortrag genauso. Und: Recht hat er, wenn er meint dass es nur (noch) einen besseren Kompost gibt – den Wurmkompost. Also, Küchenabfälle darein. Die Tiere freut’s, den Boden auch und vor allem den Pflanzen (eigene Erfahrungen bestätigen dies)!

Posted by Stefan in Garten, Natur, Präsentation, Urbane Landwirtschaft, Wohnen, 0 comments

Life in Syntropy

Screen Shot 2015-12-15 at 18.08.27wtmk

Der Ernst Götsch ist mir ganz am Anfang, als ich mich mit der Permakultur beschäftigte, mal aufgefallen. Lebt im tropisch/subtropischen Bereich, und hat „vom Wald gelernt“, wie ein „nachhaltiges“ System funktioniert. Das hat er entsprechend auf seiner Farm mit grossem Erfolg angewendet. Nun scheinen sich seine Erfolge weiter herum zu sprechen, und entsprechend angewendet zu werden, wie dieser Beitrag schön zeigt. Die Integration von Bäumen, der regelmässigen Schneiden, zur Produktion von Biomasse und zur Stimulation des Wachstums sind dabei wesentliche Faktoren. Alleine die Vorstellung, dass ein Grossteil der landwirtschaftlichen Flächen in diesen Klimazonen entsprechend bewirtschaftet werden könnten, lässt mein Herz höher hüpfen. Ein riesiges Potential liegt da vor uns, in Richtung zukunftsfähige Landwirtschaft, bessere Nahrungsmittelversorgung, Integration der Natur und als Abbild der Natur. Super!

Screen Shot 2015-12-14 at 18.58.02

Posted by Stefan in Garten, Landwirtschaft, Natur, 0 comments

Buch: Das geheime Leben der Bäume. Peter Wohlleben

Screen Shot 2015-11-04 at 11.58.55Wie leben eigentlich Bäume? Wie reagieren sie auf äussere Einflüsse, wie z.B. Insekten? Können Bäume sich miteinander verständigen, kommunizieren? Haben sie Erinnerungs- und Lernvermögen? Peter Wohlleben geht in seinem Buch „Das geheime Leben der Bäume diesen Fragen nach. In flüssigem, lockerem Schreibstil lässt er den Leser an einer wunderschönen, manchmal unglaublichen, fast komplett unbekannten Welt teilhaben. Nach dem Lesen dieses Buches wird der nächste Waldspaziergang mit Sicherheit mit einer ganz anderen Wahrnehmung unternommen und erfahren werden. Klasse Buch!

Posted by Stefan in Bücher, Klimaveränderung, Landwirtschaft, Natur, Pilze, 0 comments

Agroforstsysteme – Potentiale anders denken

Screen Shot 2014-09-17 at 11.42.29

Die Integration von Bäumen in die Landwirtschaft („Agroforst“) ist ein deutlicher, wenn auch noch kleiner Trend in Deutschland. In anderen Ländern, v.a. da wo es eine starke Sonneneinstrahlung über einen Grossteil des Jahres gibt, ist sie schon weiter verbreitet. In tropische und subtropischen Ländern ist die Verbindung von Stickstoff-fixierenden oder Obstbäumen weithin genutzt (wenn auch stark ausbaufähig). In dieser kleinen Schrift habe ich mal ein paar Argumente die dafür sprechen sowie einige Erklärungen zur Nutzung zusammen gefasst.

Posted by Stefan in Artikel, Landwirtschaft, Natur, 0 comments

Buch: Bäume verstehen. Was uns Bäume erzählen, wie wir sie naturgemäss pflegen. Peter Wohlleben

Screen Shot 2014-06-03 at 23.25.17Wer kennt sich schon mit Bäumen aus, kann mehr als ein Dutzend bestimmen? Und wer kann sie „verstehen“, sie – ihre Geschichte, ihre Bedürfnisse – lesen? Mit seinem Buch „Bäume verstehen. Was uns Bäume erzählen, wie wir sie naturgemäss pflegen“ hat Peter Wohlleben mir eine andere Welt eröffnet, deren Einblicke interessant, inspirierend, erstaunend und spannend sind. Was sagt der Wuchs eines Baumes über seine Standortbedingungen aus? Wie wachsen die einen, wie die anderen Bäume? Können Bäume miteinander kommunizieren? Wie ist deren Vermehrungsstrategie? Spannende Fragen und noch spannendere Antworten in diesem lesenswerten Buch, welches uns neue Horizonte eröffnet.

Posted by Stefan in Bücher, Garten, Natur, 0 comments

Doku: Energie aus dem Wald – auch für China?

Screen Shot 2014-05-15 at 21.11.02thmb

Energie – bzw. ihre Bereitstellung für die Wärmeproduktion – ist ja nun bei uns ein wichtiges Thema geworden. Nicht nur, aber v.a. in Deutschland ist der Umstieg von Erdöl auf Holz (Hackschnitzel oder Pellets) in vollem Gange, schliesslich handelt sich hier um eine erneuerbare Ressource. Jedoch: Machen wir uns was vor? Wie erneuerbar – und damit auch langfristig nutzbar („Nachhaltigkeit“) – ist denn die Nutzung und Verbrennung von Holz? Und was sind die Nebeneffekte dieser ach-so-umweltfreundlichen Wärmeproduktion? Stichworte wie „Totholz als Lebensraum“, oder „Nährstoffkreisläufe im Wald“ fallen mir spontan dazu ein. „Energie aus dem Wald – auch für China?“ ist eine interessante Reportage zu dem Thema…

Posted by Stefan in Doku, Klimaveränderung, Natur, Peak Oil, Wohnen, 0 comments

Buch: Landscaping with Fruits and Vegetables. Fred Hagy

Das Buch „Landscaping with Fruits and Vegetables“ von Fred Hagy erlaubt einen Überblick über die Pflanzenwahl wenn es um die Gestaltung eines Gartens geht. Allerdings ist das Gestalterische im Buch nur auf wenigen Seiten zusammen gefasst; der weitaus grösste Teil ist eine Auflistung von Nutzpflanzen, die für solche Zwecke verwendet werden können. Dabei wird stichwort-artig bzw. leicht tabellarisch Nutzen, Blüte, Wärme-/Kältezone hervor genannt. Insgesamt gibt das Buch eine gute Übersicht; aber da finde ich das Werk Creating a Forest Gardenvon Martin Crawford in dieser Hinsicht deutlich besser; und was die Landschaftsgestaltung angeht kann ich auch eher das Buch von Rosalind Creasy „Edible Landscapes“ (welches auch einen grossen Teil verwendbarer Pflanzen enthält) empfehlen, oder das von Lee Reich, „Landscaping with Fruit„.

Posted by Stefan in Bücher, Garten, Urbane Landwirtschaft, 0 comments