china

Doku: Regional einkaufen – gute Idee oder Mogelpackung?

Wie regional ist regional eigentlich? Große Frage! Denn regional boomt. Aber: Es ist nicht alles regional (an Zutaten), wo regional drauf steht. Z.b.: Soweit ich weiss kann das Fleisch für den Schwarzwälder Schinken aus Dänemark kommen. Hmmm, blöd, wenn man regional einkaufen will. Und so führt uns die Doku „Regional einkaufen – gute Idee oder Mogelpackung?“ ein wenig durch das Wirrwarr der Unklarheit und Mogelei. Und macht damit auch klar, dass es zwar durchaus teurer für die Hersteller wäre, auf regionale Zutaten sich zu beschränken, aber dies wohl nur marginal. Und dass es a) klare Gesetze braucht um ein klares Labeling zu haben und b) den Wille auch von Geschäften, den (regionalen) Kunden auch regionale Produkte anzubieten, wie eine österreichische Supermarktkette vormacht.

Posted by Stefan in Doku, Konsum, Landwirtschaft, Wirtschaft, 0 comments

Doku: Die Bio Illusion: Bio für alle, zu welchem Preis?

Screen Shot 2016-09-12 at 07.40.51wtmk

Anfangs stand „Bio“ für eine schonende und regionale Landwirtschaft. Inzwischen ist auch aus Bio eine globale Massenproduktion geworden. Doch ist es wirklich möglich, Bio für die Masse zu produzieren? Ein Blick zu den Herrmannsdorfer Landwerkstätten, zu Bio-zertifizierten Masttierbetrieben und über die Grenzen hinaus nach Osteuropa und China.

Posted by Stefan in Doku, Konsum, Landwirtschaft, Natur, Tiere, 0 comments

Doku: Die Phosphor-Krise: Das Ende der Menschheit?

Screen Shot 2016-09-12 at 07.38.51wtmk

Überall nur noch Peak – Erdöl-Peak, Wasser-Peak, Seltene-Erden-Peak… Nun auch noch der Phoshpor-Peak. Vor einiger Zeit habe ich mal einen kleinen Artikel dazu geschrieben. Von daher ist das Thema hier nicht so neu. Arte hat nun eine interessante Doku zusammen gestellt, die aufzeigt, wo das Material her kommt, was damit gemacht wird, und wie die Zukunft aussehen könnte. Und kommt letzten Endes zu einem ähnlichen Schluss: Die Reserven sind abnehmend, und dabei auch noch zunehmend belastet. Bleibt nur noch das Recycling menschlicher Exkremente, was hier und da im Anfangsstadium aber zu deutlich höheren Kosten gemacht bzw. versucht wird.
Und das mit der Belastung ist nicht ohne: Durch die Düngung mit Gesteinsphosphor gelangen jährlich 114 t Uran auf deutsche Äcker; damit könnte man Strom für 2 Millionen Haushalte herstellen, wenn man es verstromen würde!
Und: 20% aller Rohphosphate landen in der Produkten des täglichen Lebens – Wasserbinder in Fleischwaren, Triebmittel im Backwaren, Geschmacksverstärker in Cola, Wasserenthärter in Wasch- und Geschirrspülmitteln, Poliermittel in Zahnpasta
Würden wir uns bei der Bereitstellung von Frischwasser von zwei Ländern (beim Phosphor sind das Marokko und China) abhängig machen? Oder würden wir nach Alternativen suchen? Warum nicht beim Phosphor?*

Posted by Stefan in Doku, Konsum, Landwirtschaft, Natur, Recycling, Technik, 0 comments

Lesenswerte Artikel

Screen Shot 2016-03-18 at 08.41.07

Screen Shot 2016-03-18 at 08.40.26

Treibhausgase: Forscher ermitteln Chinas Beitrag zur Klimaerwärmung. Fast ein Viertel des Treibhausgases CO2 stammt mittlerweile aus China – dennoch ist das Land derzeit nur für ein Zehntel der Erwärmung verantwortlich, sagt eine Studie. Sie liefert noch weitere Überraschungen.

Erfolg im Klimaschutz: Energiebedingter CO2-Ausstoß steigt nicht weiter. Fortschritte bei der Eindämmung des CO2-Ausstoßes: Zwei Jahre nacheinander sind die globalen Emissionen durch die Energieerzeugung nicht gestiegen. In Deutschland schwärzen Stromexporte die CO2-Bilanz.

Treibhausgas: CO2 macht großen Sprung. Das Treibhausgas CO2 gilt als Treiber der Klimaerwärmung. Nun melden Forscher die schnellste Zunahme des Gases seit Beginn der Messungen.

Posted by Stefan in Artikel, Klimaveränderung, Konsum, Natur, Peak Oil, Wirtschaft, 0 comments

Windräder produzieren Atommüll

shutterstock_35254408

Tja, die grünen, erneuerbaren Energien werden es schon richten. Und die Elektro-Autos. Die Green Economy eben, die überall so propagiert wird. Aber dass uns die Technik kaum wird „retten“ können, postulieren ja (nicht nur) so Menschen wie Nico Paech und Harald Welzer (hier, hier, hier). Bisher hat uns noch kaum eine Technik wirklich zu einem geringeren Fussabdruck geführt. Oder?
In diesem Artikel „Ein Fall für Greenpeace: Windräder produzieren Atommüll“ jedenfalls wird auch wieder klar, warum Windräder nicht grundsätzlich als grün zu betrachten sind. Die Umweltauswirkungen bei dem Gewinnen der Metalle (‚radioaktiver Abfall‘) sind ziemlich hoch. (Hier als PDF.)

Posted by Stefan in Artikel, Klimaveränderung, Konsum, Technik, Wirtschaft, 0 comments

Lesenswerte Artikel

shutterstock_32776336

Meeresforschung: Plastikmüll hat die Arktis erreicht. Eigentlich wollten die Polarforscher Meeressäuger und Seevögel beobachten – doch dann zählten sie auch Müll. Selbst im hohen Norden treibt Kunststoffschrott im Wasser und wird zur Gefahr für die dort lebenden Arten.

Umweltkatastrophe in Indonesien: Ein Land ringt nach Luft. Brandrodung und Dürre haben in Indonesien eine Klimakatastrophe ausgelöst, die globale Auswirkungen haben könnte. Millionen Menschen leiden unter beißendem Smog, auch seltene Wildtiere wie der Orang-Utan sind bedroht.

Klima: China stößt weitaus mehr Kohlendioxid aus als bekannt. Chinas riesiger Treibhausgas-Ausstoß bestimmt wesentlich, wie stark sich das Klima erwärmen wird. Jetzt wird bekannt: Die CO2-Emissionen liegen um ein Sechstel höher als angegeben.

Posted by Stefan in Artikel, Klimaveränderung, Konsum, Natur, Technik, Tiere, Wirtschaft, 0 comments

Präsentation: A radical experiment in empathy. Sam Richards

Screen Shot 2015-09-14 at 07.29.59wtmk

Ein radikales Experiment, indeed. Wirklich super, wie Sam Richards die Welt einfach einmal herum dreht, und uns in die Schuhe von jemanden anderes stecken lässt, um zu spüren, wie sich das anfühlt. Dabei ein solch brisantes Thema (dessen eigentlich zwei), in den USA, mit dem Publikum als Beispiel zu benutzen, und dabei so offen, ehrlich und direkt über die wirklichen (Hinter)Gründe zu reden, ist wirklich eine hohe Kunst. Bravo!

Posted by Stefan in Gemeinsam Leben, Peak Oil, Präsentation, Wirtschaft, 0 comments

Buch: 4000 Jahre Landbau in China, Korea und Japan. F.H. Kung

Screen Shot 2014-12-30 at 08.05.36In seinem Buch „4000 Jahre Landbau in China, Korea und Japan erzählt F.H. King lebendig von seinen Reiseerfahrungen Anfang des 20. Jahrhunderts in Japan, Korea und v.a. in China. Mit eindrucksvoller Genauigkeit erläutert er – als Professor der Agrarwissenschaften – wie es den Völkern dort über Jahrtausende gelang, trotz hoher Bevölkerungsdichte, relativ wenig Fläche und ohne viel Vieh, eine dauerhaft hohe Bodenfruchtbarkeit zu erhalten. Dies v.a. durch verschiedene, ausgeklügelte Methoden der Kompostwirtschaft, Mulch- und Mischwirtschaft, Gründüngung und Direktsaat. Ein grundlegendes Prinzip war dass die Nährstoffe, die der Bauern durch sein Gemüse in die Stadt brachte, auch wieder zurück kamen. So ging er – nicht nur bildlich gesehen – morgens mit seinen Trögen voll Gemüse in die Stadt, und kamen abends, auch mit vollen Trögen „Nährstoffen“, wieder zurück. Auch heute wird wohl noch in weiten Teilen Asiens auf diese Weise Ackerbau betrieben. Beeindruckend, mit welchem Wissen die Menschen dort mit dem Boden umgehen. Dies war jedoch auch immer schon Notwendigkeit gewesen, weil aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte sie sich sonst selbst den „Boden unter den Füssen weggezogen“ hätten. Ein eindrucksvolles Lehrbuch über den guten Umgang mit dem Boden.

Posted by Stefan in Bücher, Garten, Landwirtschaft, Recycling, Urbane Landwirtschaft, 0 comments

Doku: Alphabet. Angst oder Liebe

Screen Shot 2014-07-29 at 20.53.14

Alphabet. Angst oder Liebe„: Dieser Film stellt viele Fragen, und liefert wenige Antworten. Dies aber durchaus im positiven Sinne, denn es regt uns zum Nachdenken an. Was ist „falsch“ an unserem System? Warum wird uns vieles was nicht gut läuft, nicht so klar? Was können wir ändern? „Unser Wirtschafts- und Gesellschaftssystem wird durch krisenhafte Entwicklungen zunehmend in Frage gestellt, und eine Antwort ist nicht in Sicht. Die politischen und wirtschaftlich Mächtigen wurden zum Großteil an den besten Schulen und Universitäten ausgebildet. Ihre Ratlosigkeit ist deutlich zu spüren, und an die Stelle einer langfristigen Perspektive ist kurzatmiger Aktionismus getreten. Mit erschreckender Deutlichkeit wird nun sichtbar, dass uns die Grenzen unseres Denkens von Kindheit an zu eng gesteckt wurden. Egal welche Schule wir besucht haben, bewegen wir uns in Denkmustern, die aus der Frühzeit der Industrialisierung stammen. Die Lehrinhalte haben sich seither stark verändert und die Schule ist auch kein Ort des autoritären Drills mehr. Doch die Fixierung auf normierte Standards beherrscht den Unterricht mehr denn je. Denn neuerdings weht an den Schulen ein rauer Wind. „Leistung“ als Fetisch der Wettbewerbsgesellschaft ist weltweit zum unerbittlichen Maß aller Dinge geworden. Doch die einseitige Ausrichtung auf technokratische Lernziele und auf die fehlerfreie Wiedergabe isolierter Wissensinhalte läßt genau jene spielerische Kreativität verkümmern, die uns helfen könnte, ohne Angst vor dem Scheitern nach neuen Lösungen zu suchen. Erwin Wagenhofer dokumentiert verschiedene Ansätze, sich dem Thema Bildung, Bildungsinhalte, Wissensvermittlung etc. zu nähern und sich kritisch damit auseinanderzusetzen.“ Wirklich empfehlenswerte Doku!

Posted by Stefan in Doku, Freie Schule, Konsum, Wirtschaft, 0 comments

Doku: Energie aus dem Wald – auch für China?

Screen Shot 2014-05-15 at 21.11.02thmb

Energie – bzw. ihre Bereitstellung für die Wärmeproduktion – ist ja nun bei uns ein wichtiges Thema geworden. Nicht nur, aber v.a. in Deutschland ist der Umstieg von Erdöl auf Holz (Hackschnitzel oder Pellets) in vollem Gange, schliesslich handelt sich hier um eine erneuerbare Ressource. Jedoch: Machen wir uns was vor? Wie erneuerbar – und damit auch langfristig nutzbar („Nachhaltigkeit“) – ist denn die Nutzung und Verbrennung von Holz? Und was sind die Nebeneffekte dieser ach-so-umweltfreundlichen Wärmeproduktion? Stichworte wie „Totholz als Lebensraum“, oder „Nährstoffkreisläufe im Wald“ fallen mir spontan dazu ein. „Energie aus dem Wald – auch für China?“ ist eine interessante Reportage zu dem Thema…

Posted by Stefan in Doku, Klimaveränderung, Natur, Peak Oil, Wohnen, 0 comments

Das Löss-Plateau (Englisch)

„Green Gold“ von John D. Liu. Wunderbare, inspirierende Doku über die Regenerationsfähigkeit von zerstörten Ökosystemen. Selbst grössere, verkommene, erodierte, wüstenhafte Landstriche können unter bestimmten Bedingungen wieder in lebendige Lebensräume transformiert werden. In dieser Doku werden vorher-nachher Vergleiche gezeigt, die wirklich beeindruckend sind, und uns klarmachen welche Möglichkeiten durch systemisches/permakulturelles Denken, holistisches Management und das Arbeiten mit der Natur wir haben.

Posted by Stefan in Doku, Landwirtschaft, Natur, 1 comment