• Für Palmöl gibt es kaum umweltfreundliche Alternativen

    Screen Shot 2016-09-12 at 08.13.06

    Regenwald wird abgeholzt, um Platz für Palmölplantagen zu schaffen. Umweltfreundliche Alternativen sind rar, berichtet der WWF. Verbraucher können trotzdem etwas tun. (Spiegel). Hier der Link zur Studie Und interessante Zahlen: „In Deutschland werden nach der WWF-Studie jährlich rund 1,8 Millionen Tonnen Palmöl verbraucht. Davon gingen 41 Prozent in Biodiesel und 40 Prozent in Nahrungs- und Futtermittel. Weitere 17 Prozent werden den Angaben zufolge von der Industrie für Reinigungsmittel, Kosmetika und Pharmaprodukte verwendet.“

    Posted on September 24, 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *