Der erste eigene Zitronensaft aus dem Waldgarten. Yeah!

Pure Vitaminquelle: Die aromatisch duftenden Früchten der Nordischen Zitrone (Chaenomeles ‚Cido‘) enthalten mehr Vitamin C als Zitronen. Vor zwei Wochen die Ernte der Büsche, die ich letztes Jahr im Waldgarten gepflanzt habe, nun die Saftherstellung. Verblüffend wie groß die Ausbeute der steinharten Früchte ist: Von einem Kilo Früchte 700ml Saft!
Herausforderung ist die Lagerung des Saftes: Pasteurisieren, aber schade um’s Vitamin C. Gelee draus machen – keine Lust auf Zucker. Jetzt hab ich den Saft in einer Eiswürfelbox portionsweise eingefroren, und die Würfel landen dann immer wieder mal zum Apfelsaft dazu zu geben.

2 comments

Hans-Peter Köhn

Hallo Stephan, Danke für deine Arbeit an der Permakultur, auch mir liegt sie sehr am Herzen. Bezüglich Vitamin C, es zerfällt erst bei weit über 100°C. Du könntest die Früchte also kochen, es sei denn du willst weiter Stoffe schonen, die schon bei 100°C zerfallen. Ich habe Deinen Blogartikel auf meinem Blog verlinkt.
Gruß, Hans-Peter

Danke dafür. Ok, hatte bisher gedacht dass alle Vitamine bei >45° zerstört werden. Wieder was dazu gelernt. Danke für die Info!

Schreibe einen Kommentar